Fachinformatiker*in Ausbildung

Eine Ausbildung als Fachinformatiker*in hat so einiges zu bieten – Abwechslung, ein innovatives Arbeitsumfeld und ein sich ständig wandelnder Bereich!

Wir bieten Ausbildungsplätze in folgenden Fachrichtungen an:

  • Systemintegration
  • Digitale Vernetzung
  • Daten- und Prozessanalyse

Die Spezialisierung Anwendungsentwicklung bilden wir aktuell nicht aus, auch wenn Du während deiner Ausbildung viel mit Skriptsprachen zu tun haben wirst.

Und was macht man so als Fachinformatiker*in bei Osthoff innovations?

  • Zunächst einmal gibt vier Spezialisierungen: Systemintegration und Anwendungsentwicklung – das bedeutet zum einen ein Fokus auf Hardware, zum anderen auf Software und Programmieren
  • Systemintegration: hier arbeitest du vor allem mit Netzwerken, richtest diese bei anderen Unternehmen ein und sorgst dafür, dass die IT am Arbeitsplatz immer funktioniert.
  • Anwendungsentwicklung: Softwareprodukte konzipieren und realisieren, in unserem Betrieb vor allem bei Kunden. Du solltest also ein Interesse an Programmieren und etwas Mathematik mitbringen. Der Job ist auf jeden Fall sehr abwechslungsreich, da du mit vielen Menschen zusammenarbeitest und andere auch schulen darfs!

Wenn du dich noch ein bisschen genauer mit den Spezialisierungen und der Ausbildung an sich auseinandersetzen möchtest, haben wir hier ein paar Videos gesammelt – darin wird alles knapp und übersichtlich erklärt.

Die Zeit der Ausbildung bei Osthoff innovations!

Was verdiene ich als Azubi bei Euch?

Für Dich haben wir hier eine Tabelle die den Lohn eines Auszubildenden darstellt. Wie bei jedem anderen Arbeitgeber erhältst Du einen Ausbildungslohn gestaffelt nach Lehrjahr.

Das gute daran ist aber, es gibt etliche Möglichkeiten wie Du deine Ausbildungsvergütung selbst aufbessern kannst.

Mit jedem bestandenem Microsoft-Examen steigt dein monatlicher Lohn um 40 Euro! Kein Spaß! Wenn Du also jeden zweiten Monat zusätzlich eine Microsoft-Zertifizierung bestehst, hast Du dir bereits nach 6 Monaten eine Gehaltserhöhung von 120 Euro erwirtschaftet. Diese Erhöhung bleibt erhalten und verfällt bis zum Ende deiner Ausbildung nicht.

Noch besser! Die Zertifizierungen rechnen wir Dir direkt auf deinen Lohn nach deiner Ausbildungszeit an. Denn Du bleibst hoffentlich nach deiner Ausbildung bei uns im Team.

Was verdiene ich nach meiner Ausbildung als Fachinformatiker*in?

Das ist einfach. Wir haben eine Gehaltsstruktur die komplett offen und transparent zwischen den Kollegen bekannt ist. Du darfst diese sehr gerne bei deinem Bewerbungsgespräch bei uns oder auch jederzeit während deiner Ausbildung einsehen.

In dieser Gehaltstabelle kannst Du deine Informationen eintragen und erhältst direkt dein Gehalt. Beispielsweise kannst Du mit bestandenen Microsoft-Zertifizierungen während deiner Ausbildung, dein Gehalt nach der Ausbildung deutlich aufbessern.

Es lohn sich also schon während der Ausbildung in zusätzliche Spezialisierungen zu investieren.

Übernahme nach deiner Ausbildung?

Logisch! Wir bilden nicht nur aus, weil wir der Gemeinschaft etwas zurückgegeben wollen. Sondern natürlich auch, weil wir mit Dir nicht nur eine exzellente Kolleg*in gefunden haben, sondern unser Team weiter ausbauen und stärken wollen.

Die Ausbildung, Weiterbildung und Zeit die wir in Dich und Du in uns als Team investierst soll in jedem Fall immer in eine Übernahme münden.

Bewirb dich jetzt!

Schicke deine E-Mail mit ein paar Infos zu dir an jobs@osthoff.net, wir freuen uns schon auf deine Nachricht!

Dein Profil

Deine Voraussetzungen – Must-Have!

Als Schulabschluss erwarten wir mindestens Mittlere Reife, besser ist die Fachhochschulreife oder Abitur.

Deine Noten in Fächern wie Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften geben in Summe ein tolles Bild ab.

Mindestalter 18 Jahre, denn wir sind wirklich eine #RemoteFirst-Company, das ist cool, setzt aber deine Volljährigkeit voraus

Interesse am Berufsbild der Fachinformatiker*in, logisch oder? Wenn Du den Beruf nur mal probieren willst und Dich zuvor überhaupt nicht damit beschäftigt hast, dann lass uns unbedingt in deiner Bewerbung wissen, warum Du Dir sicher bist, dass der Beruf für Dich der richtige ist.

Gutes räumliches Vorstellungsvermögen! Wir sind nahezu ausschließlich Remote per Fernwartung oder Videocall bei unseren Kunden zu Gast. Als Cloud-Spezialisten bewegen wir uns in der Cloud, somit hast Du kaum bis gar nicht Hardware in der Hand. Es spielt sich alles in „virtuellen Umgebungen“ ab.

Du bist motiviert bis in die Haarspitzen! 😎

Das finden wir richtig cool – Nice-To-Have!

Du bist ein Kommunikationstalent, denn in der Welt der Informationstechnologie ist Kommunikation wichtiger als man denken mag. Sowohl mit unseren Kunden, als auch mit uns als Team musst Du ständig den Kontakt pflegen, Dich austauschen und in verständlicher Sprache erklären und anleiten können.

Du machst dein Hobby zum Beruf!
Das ist nichts für jeden. Wir meinen damit auch nicht von der Spielekonsole zum IT-Freak werden zu müssen. Sondern wenn Du schon heute Lust hast Netzwerke, Server oder Skripte zu schreiben, dann lass uns das unbedingt wissen.
Vielleicht hast Du schon Fähigkeiten die uns fehlen und wir ergänzen uns dann schon während deiner Ausbildung perfekt?

Einen Standort an dem Du ungestört lernen und arbeiten kannst, an deiner Internetleitung beteiligen wir uns dann. #RemoteFirst.

Deine Schulbildung hatte einen Schwerpunkt auf Informationstechnologie.

Du bekommst von uns!

Ausbildungsvergütung

Eine monatliche Ausbildungsvergütung als „Grundlohn“. Wer hätte es gedacht! 😎 Hier aber nun die Fakten:

1. Lehrjahr 800 Euro
2. Lehrjahr 900 Euro
3. Lehrjahr 1000 Euro

Nun kommt das beste! Du hast deinen Lohn von Monat zu Monat aufbessern. Hierzu gibt es exakt drei Möglichkeiten:

  • Bonus für einen Zeugnisnotenschnitt von besser als 2 in den Fächern Fachbezogenen Fächern (SAE, etc.)
    100 Euro jeden Monat ab dem ersten Zeugnis, bis zum nächsten Zeugnis. Oder eben über die gesamte Ausbildung, wenn Du hier ordentlich ablieferst.
  • 40 Euro Bonus für jedes bestandene Microsoft-Zertifikat, die Prüfungsgebühren von 165 Euro für das Examen übernehmen wir ebenfalls, wenn Du das Examen bestehst.
    Nach drei Prüfungen hast Du bereits 120 Euro monatlich mehr in der Tasche, über die gesamte Ausbildungszeit!

Die Microsoft-Examen rechnen wir Dir auch noch nach deiner Ausbildung an. Du kannst somit direkt mit einem ordentlichen Gehalt nach deiner Ausbildung ins Berufsleben einsteigen. Siehe hierzu zum Beispiel unser Stellenangebot für die Microsoft 365-Expert*in an.

Logisch, diese Ausbildungsvergütung gilt für alle Auszubildenden bei uns im Team. Egal ob Du deine Ausbildung zur IT-Systemkauffrau (d/w/m) machst oder eben zum Fachinformatiker in Fachrichtung Systemintegration.

Dein Equipment

Notebook

Smartphone

Zuschuss zum Internetzugang

Du willst noch mehr über die Ausbildung erfahren?

Wie sieht eine Ausbildung in der IT aus Expertensicht aus? Eine ganze Folge des LiveBarTalks haben die Hosts Andreas Zeisler, Patrick Lenz und Kai Osthoff dem Thema Azubis in IT-Systemhäusern gewidmet.

Alle drei Hosts sind langjährige Ausbilder in Ihren IT-Systemhäusern. Sie haben also definitiv schon einige Erfahrung in der Berufsausbildung, wie auch der Zusammenarbeit mit der der IHK, den Berufsschulen und den Hochschulen.

Zu Gast waren Ralf Bauer von der Andreas-Schneider-Schule Heilbronn und Prof. Dr. Bernhard Ostheimer von der Hochschule Mainz.

Schau dir doch einfach mal das Video an, dann bekommst du eine Idee davon, um was es uns eigentlich geht. Wusstest du zum Beispiel, dass man die Ausbildung zum Fachinformatiker auch mit einem Studium des IT-Managements kombinieren kann? So lassen sich die Bachelorstudiengänge Wirtschaftsinformatik, Medieninformatik, IT-Management oder auch E-Commerce super mit der Dualen Ausbildung im Betrieb kombinieren. In der Aufzeichnung des Live-Streams findest Du ab Minute 20:50 genau hierzu eine Erläuterung von Prof. Dr. Bernhard Ostheimer.

Berufsbegleitende oder Ausbildungsbegleitende Studiengänge! Wow! Wie genial ist das denn?

LiveBarTalk #60 – Azubis im IT-Systemhaus

Die Entscheidung für einen Ausbildungsbetrieb & Ausbildungsberuf ist nicht einfach. Schau Dir die LiveBarTalk-Folge an um ein Gefühl für den Blickwinkel aus Sicht der IT-Systemhäuser zu bekommen.

IT Management berufsintegrierend M.Sc. (MIT)

Prof. Dr. Bernhard Ostheimer und seine Kollegin Prof. Dr. Anett Mehler-Bicher geben einen wirklich tollen und umfassenden Einblick in diese Möglichkeit des Studiums.

Berufsbegleitende oder Ausbildungsbegleitende Studiengänge! Wir wiederholen uns an der Stelle, aber ist das nicht genial?

CLOSE
CLOSE