Digitalkamera als Webcam nutzen

Als Alternative zum Smartphone kann auch die Digitalkamera als Webcam genutzt werden. Dies gestaltet sich jedoch etwas komplexer.

Hierbei ist der entscheidende Punkt der Hersteller bzw. das Modell der Kamera. Dementsprechend gibt es mehrere unterschiedliche Lösungen.

Wir haben eine Übersicht aller Möglichkeiten für Sie zusammengefasst.

Für einige CANON-Geräte gibt es bereits eine Software (EOS Webcam Utility) für Windows 10 und macOS vom Hersteller, womit Sie ganz einfach Ihre Canon- Kamera als Webcam nutzen können. Dazu gibt es eine ausführliche Anleitung vom Hersteller – hier verlinkt.

Auch NIKON bietet für einige Geräte eine Software (Camera Control Pro 2) für Windows 10 an.

Capture Card für jede HDMI-Quelle

Mit einer Capture Card können Kompaktkameras, digitale Spiegelreflexkameras und Videocamcorder mit einem HDMI- Ausgang als Webcams genutzt werden.

Die Capture Card ist ein Adapter, das die eingehenden Video- Signale umwandelt und dem Computer als Webcam zur Verfügung stellt. Preislich liegen Capture Cards etwa zwischen 100€ und 150€. Empfehlenswert ist beispielsweise die Elegato Cam Link (ca. 130€), das auch für macOS verfügbar ist.

Kostenlose Apps

Alternativ gibt es kostenfreie Programme, die die angeschlossenen Geräte als Webcams erkennen. Die kostenlose Version von SparkoCam für Windows beispielsweise erfüllt seinen Zweck völlig ausreichend.

Allerdings unterstützt die SparkoCam-App nicht alle Kamera-Modelle und ist begrenzt kostenlos verfügbar, wodurch Sie wieder auf einen Capture Card oder kostenpflichtige Apps angewiesen sind. Welche Kameras mit der SparkoCam-App genutzt werden können, können Sie der Hersteller-Website entnehmen.

Bei Fragen jeglicher Art zu Ihrer IT beraten wir Sie gerne. Rufen Sie uns direkt an (+49 1744 700 100) oder schicken uns eine Anfrage an sales@osthoff.net.

 

 



Kevser Sahan

Auszubildende  IT-Systemkauffrau bei Osthoff innovations 

CLOSE
CLOSE