Kai Osthoff zertifiziert als Prosci® Certified Change Practitioner

Klar. Ein IT-Systemhaus kümmert sich um technische Dinge. Nun ist es aber so, dass wir massgeblich beteiligt sind Geschäftsprozesse mit unseren digitalen Fähigkeiten zu unterstützen und eindrucksvoll zu verbessern. Logisch, dass es hier nicht ausbleibt sich mit menschlichen Dingen zu beschäftigen.

Es gilt Widerstände abzubauen, Herausforderungen zu meistern, Euphorie aufzubauen und in die Tagesroutine zu überführen. Dabei aber möglichst effizient und rasch jede Änderung zum erwarteten Return On Investment (ROI) führen. Dabei sind Änderungen und vor allem die Bereitschaft etwas zu Verändern selbstverständlich Grundvoraussetzung. Dass das für den Mensch als Gewohnheitstier gar nicht so einfach ist, musste ich mir auch erst einmal eingestehen.

Ich bin absolut fokussiert dabei Unternehmen und deren Mitarbeiter zu befähigen die digitale Transformation mit Bravour zu meistern. Gerade auf Führungsebene ist es dabei sehr wichtig einen Wandel nicht nur zuzulassen, sondern das ganze Unternehmen auf die Reise mitzunehmen und zu begeistern. Als Inhaber von Osthoff innovations kenne ich die Herausforderungen, das ganze Team mit neuen Tools vertraut zu machen.

Gerade in einem dezentralisierten Büro ist es wichtig, dass digitale Anwendungen von allen gekonnt eingesetzt werden, da wir ausschließlich online kommunizieren. Mit remote work klappt das bei uns zwar gut, allerdings braucht es ein gutes Stück an Eigenmotivation und Lernbereitschaft von der Mitarbeiterseite, die ich als CEO versuche so gut wie möglich zu unterstützen. Wie wir das ganze in der Firma organisieren und was meine Angestellten davon halten, kannst du übrigens hier nachlesen.

Nur gemeinsam können wir erfolgreich ein Projekt ins Ziel bringen. Das war mir soweit schon klar. Was ist bei einem Change in einem Unternehmen eigentlich das Ziel? Damit sollte ich mich also beim Workshop beschäftgen.

 

In nun mehr als zwanzig Jahren Berufserfahrung in der IT-Branche habe ich schon so einige Projekte für Geschäftspartner umgesetzt. Dabei ist es wichtig, vor allem im technischen Bereich up-to-date zu sein. Klar, das stimmt, allerdings muss man auch auf unternehmerischer und vor allem menschlicher Ebene bereit sein sich zu verändern und weiterzuentwickeln.

Bereits mehrfach hat mich beeindruckt wie sehr strukturiert und schnell meine Branchenkollegen mit bereits vorhandener Zertifizierung als Prosci Change Practitioner gearbeitet haben. Die eingesetzten Hilfsmittel waren für alle Beteiligten ein Traum!

Kurzum: Ich habe eine Woche die Schulbank gedrückt und bin nun ebenfalls Prosci® Certified Change Practitioner! Was ich damit jetzt besser kann als vorher? Veränderungen richtig kommunizieren und umsetzen, auf einen erweiterten Erfahrungsschatz zugreifen und vor allem eingefahrene Strukturen neu erfinden.

Für Fragen rund um den Kurs, das Zertifikat oder Change im Unternehmen bin ich für Fragen übrigens immer offen. Gerne kann das auch das Thema eines gemeinsamen Spaziergangs werden, dafür könnt ihr hier einen kostenfreien Termin buchen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Folge mir
CLOSE
CLOSE